Krankheitsbilder - Allgemeinchirurgie

Magenkrebs (Magenkarzinom)

Die Häufigkeit des bösartigen Magenkrebs (Magenkarzinom) ist in den letzten 50 Jahren weltweit erfreulicherweise rückläufig. Dennoch erkranken in Österreich jährlich 15 Männer und 5 Frauen pro 100.000 EinwohnerInnen an einem Magenkarzinom.

Risikofaktoren sind unter anderem die chronische Magenentzündung, das chronische Magengeschwür oder zunächst gutartige Tumore des Magens. Auch verschiedene Nahrungsmittelbestandteile, ein hoher Kochsalzverbrauch, familiäre Belastungen oder vorangegangene Magenoperationen zählen dazu. Zudem geht eine chronische Infektion der Magenschleimhaut mit  Helicobacter pylori (Bakterium) mit einer erhöhten Rate an Magenkarzinomen einher.

Das Magenkarzinom ist häufig symptomlos und wird zufällig bei einer Magenspiegelung (Gastroskopie) entdeckt. Zudem können diffuse Oberbauchbeschwerden, Gewichtsverlust, Appetitlosigkeit oder eine Aversion gegen Fleisch als Symptome auftreten.

Folglich sollte die Schwelle, eine Magenspiegelung durchzuführen, insbesondere bei oben genannten Symptomen, niedrig angesetzt werden.

Eine endoskopische Abklärung kann ich problemlos im Krankenhaus Oberndorf bei Salzburg durchführen.

©  2017 by Elisabeth & Florian Ernst

Ziehrerweg 1, 5350 Strobl, Austria - Europe

+43 (0) 664 344 6 259