©  2017 by Elisabeth & Florian Ernst

Ziehrerweg 1, 5350 Strobl, Austria - Europe

+43 (0) 664 344 6 259

Krankheitsbilder - Neurologie

Kopfschmerzen

Von den 742 Millionen EinwohnerInnen Europas leiden ca. 153 Millionen (das sind rund 20%) an Kopfschmerzen. Die Gruppe der Kopfschmerzerkrankungen stellt somit die zahlenmäßig am weitesten verbreitete neurologische Krankheit dar. Bei den direkten Kosten für die Gesundheitssysteme der europäischen Länder stehen Kopfschmerzen nach Schlaganfall, Schlafstörungen und Demenz an vierter Stelle. Bei den indirekten Kosten für die Staaten Europas allerdings, belegen Kopfschmerzerkrankungen eindeutig Platz 1. Als die  maßgeblichen Kopfschmerzdiagnosen sind hier der Medikamentenübergebrauchskopfschmerz bzw. die Migräne als Erkrankung des jüngeren, üblicherweise erwerbstätigen Menschen zu erwähnen. Für die/den einzelne/n können die Schmerzen bei manchen Kopfschmerzdiagnosen wie Migräne oder Clusterkopfschmerz ein nahezu unaushaltbares Ausmaß annehmen und führen durch Unverständnis und Bagatellisierung oftmals zu einer massiven psychosozialen Belastung. Auch die unterschiedlichen Ausprägungen der Migräneaura können eine eine große Verunsicherung bei den Betroffenen hervorrufen.

Um zur genauen Kopfschmerzdiagnose zu gelangen, bedarf es eigentlich nur eines sehr ausführlichen Anamnesegespräches. Zusatzuntersuchungen sind meist nur zum Ausschluss anderer Erkrankungen, die mit Kopfschmerzen einhergehen, sinnvoll. Eine genaue Kopfschmerzdiagnose ist die Voraussetzung um auch eine gezieltes und effektives Behandlungskonzept zu erstellen.

Ein solches umfasst viel mehr, als nur Schmerztabletten zur verordnen. In einem vielschichtigen (multimodalen) Therapieansatz gehören dazu auch prophylaktische Medikamente, Entspannungstechniken, regelmäßig Ausdauersport sowie komplementätmedizinische Verfahren, wie die Akupunktur. Auch die genaue Aufklärung WIE man die verordneteten Medikamente einnehmen sollte ist ein wichtiger Bestandteil der Kopfschmerzbehandlung. Das Führen eines Kopfschmerzkalenders oder eigene Kopfschmerztagebuch - Apps sind bei Diagnose und Behandlung ein sehr nützliches Hilfsmittel.